Die Sprachentage des Gesamtverbandes Moderne Fremdsprachen, seit 2016 unter Beteiligung des Altsprachenverbandes, sind mit ihrem vielseitigen Fortbildungsprogramm seit 1991 zu einer festen Tradition in Sachsen-Anhalt geworden. Sie werden Ende Februar/Anfang März je an einem Samstag in Halle und Magdeburg abgehalten.

In Kooperation mit zahlreichen Schulbuchverlagen gelingt es Jahr für Jahr, ein attraktives Programm an Vorträgen, Workshops und Verlagsausstellungen für Englisch, Französisch, Latein, Russisch, Spanisch, Grundschul-Englisch, Deutsch und DaF/DaZ in verschiedenen Schulformen anzubieten. 

2021 wird der Sprachentag online über BigBlueButton am 13.März 2021 abgehalten. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt und die Anmeldung erfolgt über ELTIS (Mitteldeutscher Lateinlehrkräftetag).

Programm:

10.30 - 11.40 Uhr: Dr. Heike Schaumburg: Was wissen wir über digitale Medien im Unterricht? Aktuelle Ergebnisse und Erkenntnisse

                             Ein wesentliches Ziel der Forderung nach einem verstärkten Einsatz digitaler Medien im Unterricht ist die Erwartung, dass sie zu einer Verbesserung des schulischen Lernens beitragen. Was  wissen wir aus inzwischen mehr als 40 Jahren Forschung über die Lernwirksamkeit digitaler Medien? Haben wir empirisch gesicherte Belege für die vielbeschworene "Revolution des Lernens"  oder ist vielmehr den Kritikern recht zu geben, die warnen, digitale Medien seien gar schädlich für das Lernen?

12.00 - 13.10 Uhr: Ann-Kathrin Giebe: Digitale Grammatikeinführung im Lateinunterricht

                         

Im Vortrag mit interaktiven Elementen werden verschiedene Möglichkeiten der digitalen Grammatikeinführung vorgestellt.

Das komplette Programm des Sprachentages finden Sie hier.